Samstag, 15. Oktober 2011

Neues aus "Ninja-Land": Der Schildkrötenpark A CUPULATTA unter neuer Leitung

Seit 2010 ist Dr. Vet Pierre Moisson (hier im Bild) nicht nur der Veterinär sondern auch Direktor des größten Schildkrötenparks Europas in dem 170 Arten und 3000 Schildkröten leben.

Desensibilisieren einer Schildkröte der Seychellen: Dabei wird die Schildkröte an Streicheleinheiten gewöhnt. Sie stellt ihre "Beine" aufrecht und genießt den Moment. Hintergrund: Die hochgestellten Beine vereinfachen den Zugang für Blutentnahmen und Impfungen, die gelegentlich durchgeführt werden.

 Ein Mann mit Erfahrung
Pierre Moisson ist ein weitgereister Mann, der seine Erfahrungen unter anderem auf dem afrikanischen Kontinent, in Guinea und Madagaskar gesammelt hat. Zuletzt war der passionierte Primateloge für 10 Jahre Direktor des botanischen und zoologischen Parks in Mühlhausen. Durch seine zahlreichen Urlaubsaufenthalte auf der Insel der Schönheit, hat er Korsika kennen und lieben gelernt und 2010 begeistert die neue Aufgabe als Veterinär und Direktor des Parks A CUPULATTA (korsisch für "die Schildkröte") übernommen. Der Park hat sich zur Aufgabe gestellt, seltene und bedrohte Schildkrötenarten zu schützen und auch zu züchten.


Schildkröte der Galapagos-Inseln, ein Hauch von ET

Pierre Moisson hat sich zum Ziel gesetzt den Park weiter zu entwickeln. A CUPULATTA kann man heute schon als regelrechte Arche Noah bezeichnen wo vom aussterben bedrohte Arten, ja sogar in der freien Wildbahn schon ausgestorbene Schildkrötenarten, Schutz und Pflege gefunden haben. Der Park beteiligt sich an Programmen zum Schutz von bedrohten Arten sowie an Programmen zur Wiedereinführung in der freien Wildbahn bestimmter Schildkrötenarten. Durch einen Austausch mit anderen Strukturen gleicher Art und Züchtern weltweit, beteiligt sich der Park an der Erhaltung eines genetischen Erbguts.


Bedrohte Schildkrötenart aus Madagaskar, die wegen ihres besonders schönen Panzers auf dem Schwarzmarkt für bis zu 5000 € gehandelt wird

Ein Besuch im Park ist nicht nur ein schöner und interessanter Spaziergang durch einen mit viel Liebe angelegten Park, sonder hilft auch sich der Bedrohung seltener Arten bewusst zu werden, für die die hier vertretenen Schildkröten Botschafter sind. Piere Moisson ist nicht nur ein passionierter, sonder auch ein sehr symphatischer und unkomplizierter Mensch der täglich im Park anzutreffen ist und immer ein offenes Ohr für Fragen hat.


Herzliche Grüße
Edmund Schroth


1 Kommentar:

Phil hat gesagt…

Mein Cousin hat Schildkröten und daher wäre er von diesen Exemplaren hier noch sehr viel mehr angetan, als ich es schon bin. Ich werde ihm diesen Link einmal weiterleiten :)